flowers
Gemeinde Fernitz

Abfallwirtschaft

Altstoffsammelzentrum (ASZ) – Bauhof – Kompostierung

Mit dem Neubau des ASZ Fernitz-Mellach wurde eines der modernsten Sammelzentren für die getrennte Sammlung von Altstoffen verwirklicht. Der damalige Gemeinderat und Gemeindekassier Werner Skringer hat nach einer intensiven Vorbereitungsphase die Begleitung des Projektes seitens der Gemeinde von der Planung bis zum Bauabschluss und Probebetrieb übernommen.

Nach 2-jähriger Planungsphase und einer Bauzeit von 10 Monaten konnte das Gesamtprojekt im September 2005 eröffnet werden. Seither haben sich Vertreter aus etwa 100 Gemeinden über unser System informiert und eine Besichtigung durchgeführt.

Die Eckdaten sind:

Planungsphase: ab März 2003; 1. Planentwurf im November 2003
Planer: Arch. DI Johann Oster, St. Georgen a.d. Stiefing
Bauzeit: November 2004 – September 2005
Gesamtkosten: 1,3 Mio €
Bebaute Fläche: 1.559 m²; gesamte umzäunte Fläche: 3.500 m²

Einige Besonderheiten dieses Projektes sollen im Folgenden dargestellt werden. Die Wärmeversorgung des Gebäudekomplexes erfolgt mit einer eigenen Hackschnitzelanlage, die gemeindeeigene Biomasse verwertet. Eine Regenwassersammlung ermöglicht die Einsparung von Trinkwasser. Das Regenwasser wird in der Waschanlage des Bauhofes und für das Gießen der unzähligen Blumen im Gemeindegebiet verwendet. Verschiedene Waagen (Tischwaage, Hubwagenwaage, Brückenwaage) ermöglichen die Verwiegung von Problemstoffen, sodass eine faire, verursachergerechte Verrechnung der Altstoffe möglich ist. Die Brückenwaage kann zudem gegen eine Gebühr für landwirtschaftliche Verwiegungen genutzt werden.

Weiters wird eine eigene behördlich genehmigte Kompostieranlage betrieben. Auf einer Rottefläche von 525 m² werden ca 430 t (entspricht ca 1200 m³) kompostierbares Material verarbeitet. Nach regelmäßigen Kontrollen durch ein unabhängiges Labor wird uns eine ausgezeichnete Kompostqualität der „Güteklasse A“ attestiert.

Für einen reibungslosen Ablauf der Altstoffsammlung sorgt neben den häufigen Öffnungszeiten jeweils am 1. Samstag und 3. Freitag eines jeden Monats (siehe auch Gemeindekalender) die Erfassung der Anlieferung mittels Bürgerservicekarte. Dieses System ermöglicht einen reibungslosen Ablauf der Anlieferung, die Erfassung der Gesamtmengen der verschiedenen Altstoffkategorien und die faire Verrechnung der kostenpflichtigen Altstoffmengen an die Verursacher.

Die Bediensteten des Bauhofes sorgen neben den vielen anderen Tätigkeiten für einen reibungslosen Ablauf im ASZ und für die ordnungsgemäße Kompostierung:

  • Kurzmann Franz (Bauhofleiter)
  • Fuchs Franz („Gemeindegärtner“)
  • Pölzl Franz
  • Praßl Markus
  • Hartner Gerhard
  • Pucher Franz Alfred
  • Fink Stephan
  • Erler Harald
  • Gänsluckner Karlheinz (verantwortlich für VAZ Fernitz)

Einige Daten zur Entwicklung des Abfallaufkommens in den letzten 10 Jahren:

  • Grafik Fernitz Restmüll
  • Grafik Fernitz Problemstoffe
  • Grafik Fernitz Bildschirme