flowers
Gemeinde Fernitz

Tourismus & Kulinarium

Sehenswertes

Bereits von weitem zeigt Sie den Besuchern die Richtung ins Zentrum von Fernitz an: die Fernitzer Wallfahrtskirche Maria Trost. Sie entstand in den Jahren 1506 bis 1514 durch einen Neubau, in den die aus dem 15. Jahrhundert stammenden Turmreste an der nördlichen Chorseite einbezogen wurden. Ende des 19. Jhdt. wurde die dreischiffige Hallenkirche einer gründlichen Neugotisierung unterzogen. Durch die vom Bundesdenkmalamt geleiteten Restaurierungen erstrahlt die Wallfahrtsstätte seit dem Jahre 2000 wieder im neuen Glanz. Das Gotteshaus ist in jedem Fall auch einen Blick ins Innere wert. An jedem 13. des Monats pilgern Gläubige nach Fernitz, um in der Wallfahrtskirche gemeinsam die Heilige Messe mit abschließender Lichterprozession durch den Ort zu feiern.

Am Kirchplatz finden Sie das Kriegerdenkmal der Gemeinde, nicht unweit davon befindet sich eine im ersten Viertel des 20. Jhdt. erbaute denkmalgeschützte Brückenwaage und in der Johannes-Kepler-Straße die Pestsäule aus dem Jahre 1860.

Ein sehenswerter Ortsteil von Fernitz-Mellach ist zum einen Gnaning. Er ist in ca. 1/2 Stunde zu Fuß von Fernitz aus zu erreichen. Typisch für Gnaning sind der Dorfcharakter und die bäuerliche Struktur. Ein in den künstlerisch gestalteten Willkommensstein eingemeißeltes Ochsengespann symbolisiert dies anschaulich. Dieser Gedenkstein verweist auf die ehemals selbständige Gemeinde Gnaning und von hier aus genießt man einen atemberaubenden Blick auf das Grazerfeld. 

Die Kapelle Gnaning Dorf wurde im Jahr 1820 zur Danksagung vom damaligen Grundbesitzer erbaut und lädt zum Rasten und Verweilen ein. Nicht nur der GU-Süd Rundwanderweg, sondern auch der Grabenland-Trail, der Josef-Krainer-Weg und der Grazer-Umland-Weg führen an ihr vorbei. Alle zwei Jahre findet bei der Kapelle das traditionelle Fest der Gnaninger Dorfgemeinschaft statt.

Ein weiterer sehenswerter Ortsteil ist Mellach mit ebenso bäuerlichen Strukturen und dörflichem Charakter, der Jakobskirche und dem Schloss Weissenegg.

Fit durch Fernitz-Mellach

Der Ort ist ein Eldorado für Sportbegeisterte aller Generationen. Mit direktem Anschluss des Radwegenetzes an den Murradweg, den Ferbersbachradweg und den Mellacher Höhenradweg ist Fernitz mit dem Drahtesel für Jung und Alt mühelos zu erreichen.

"Das Wandern ist des Müllers Lust ...": Gut markierte Wanderstrecken und Rundwanderwege laden zum Spazieren und Marschieren ein. Wem das Wandern etwas zu langsam voran geht, kann in gesunder Umgebung auf kilometerlangen Laufstrecken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade trainieren. Natürlich stehen auch für Nordic-Walker alle Wege offen. Speziell der Skaterpark und der angrenzende Beach-Volleyballplatz ziehen Kinder und Jugendliche aus nah und fern magnetisch an. Traditionelle Sportarten wie Tennis, Reiten, Stockschießen und Eislaufen runden das sportliche Angebot ab.

Erholen - Genießen - Abschalten

Die Natur spendet Energie und Lebensfreude. In unserem Dorf können Sie die Batterien wieder aufladen. Ob Sie nun durch die weiten Wiesen, die unberührten Wälder, das blühende Dorf oder die naturbelassenen Mur-Auen spazieren - hier möchte man verweilen. Das Schmuckstück der Gemeinde ist der im Zentrum gelegene Erzherzog-Johann-Park. Er wurde 1967 feierlich eröffnet und ist beliebt bei allen Generationen. Im blühenden Herz des Ortskerns kann man die Seele baumeln lassen, die betörenden Düfte der Blumenpracht verführen zum Träumen und Relaxen. Im Jahr 2006 wurde der Park durch verschiedene Funkien-Themengärten bereichert. Österreichweit einzigartig können Sie diese Blütenstauden (Familie Liliaceae) aus aller Welt bei uns bestaunen. Ausgezeichnet wurde Fernitz 2004, 2008, 2009, 2011, 2013, 2014 und 2015 mit dem Titel "Schönstes steirisches Blumendorf", zu dem nicht nur der wunderbar gestaltete Park, sondern auch der bunte und vielfältige Blumenschmuck an den Häusern und Wohnungen der Bewohner beigetragen haben.

  • Tennisanlage mit 3 Sandplätzen
  • Beach-Volleyballplatz
  • Skatepark
  • Stocksportbahnen
  • Winterlanglaufloipe
  • Wanderwege
  • Streichelzoo
  • Fußballplatz
  • Basketball
  • Radwanderweg
  • Singverein Albasote Vorenze
  • Reitclub Auhof
  • Naschgarten