Lokale Agenda 21 - Bürger*innenbeteiligung Fernitz-Mellach

Mitreden, mitleben, mitentscheiden! 

Um auch in den nächsten 20, 30 und mehr Jahren noch in einem lebenswerten und schönem Fernitz-Mellach zu leben, braucht es einen Plan, wie wir unser Zusammenleben und das der nächsten Generationen gestalten können.   

Die Gemeinde Fernitz-Mellach startet deshalb im kommenden Jahr mit Unterstützung der Landentwicklung-Steiermark (https://www.landentwicklung-steiermark.at/) in einen Bürger*innenbeteiligungsprozess. 

Ausgangspunkt für den Prozess ist die vorangegangene Bürger*innenbeteiligung aus dem Jahr 2017. Seither hat sich einiges in der Gemeinde getan, viele der Zielsetzungen und Ergebnisse sind jedoch auch heute noch relevant. In einem ersten Schritt werden die damaligen Ergebnisse evaluiert und der Stand der entwickelten Projekte erhoben. 

Zu den Ergebnissen aus 2017 werden kommendes Jahr weitere aktuelle Themenschwerpunkte gemeinsam mit den Bürger*innen behandelt: Klimaschutz & Klimawandelanpassung, Siedlungsentwicklung mit Berücksichtigung der Baukultur und die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030. 

Mit der Weiterführung der Bürger*innenbeteiligung sollen wichtige Anregungen aus der Bevölkerung gesammelt werden, die in die weitere Entwicklung der Gemeinde und die gemeinsame Zukunftsarbeit einfließen sollen. Ziel ist es mit den Bürger*innen Projekte zu entwickeln mit denen sie sich aktiv in die Gemeindeentwicklung einbringen können und die das Bewusstsein für diese Themenfelder fördern. Fernitz-Mellach soll damit zum Impulsgeber innerhalb der Kleinregion GU Süd werden.  

Überlegen wir zusammen, wie wir unseren Lebensraum gestalten wollen, wie wir miteinander umgehen und welche Ziele wir uns setzen! 

 

Themenschwerpunkte 

Siedlungsentwicklung und Baukultur   

Als Wachstumsgemeinde bestehen in der baulich-gestalterischen Entwicklung und Bodeninanspruchnahme besondere Herausforderungen. Unter Einbeziehung der Bevölkerung sollen neue Akzente und Schwerpunkte gesetzt werden.  Der Leitfaden „Bauen im Steirischen Zentralraum“ dient dabei als wertvolle Grundlage. 

Video: Warum Baukultur – Teil 2: Baukultur schafft Lebensraum. (Regionalmanagement Steirischer Zentralraum) 
https://youtu.be/mBTTPyPMctg 

 

Klimaschutz und Klimawandelanpassung:    

Fernitz-Mellach ist durch Bodenversiegelung und dem Klimawandel von Hochwasser, Bodenerosion, Überhitzung und dem Verlust von Biodiversität betroffen. Gemeinsam mit den Bürger*innen sollen Maßnahmen und Zukunftsstrategien entwickelt werden die in die Aktivitäten der Gemeinde und der Klima- und Energiemodellregion KEM GU-Süd einfließen sollen.    

Video: Klimawandelanpassung in Gemeinden (Klimabündnis) 
https://www.youtube.com/watch?v=j1cM7GWbJy4 
 

Global Goals Gemeinde Fernitz-Mellach, Agenda 2030: 

Die soziale, wirtschaftliche und ökologische Zukunft der Gemeinde Fernitz-Mellach soll langfristig gesichert werden. Der Bürger*innenbeteiligungsprozess soll dazu die internationalen Ziele der Nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals - SDGs) in die Gemeindeentwicklung verankern. Die Bevölkerung soll über die Nachhaltigkeitsziele informiert werden und Maßnahmen für die Umsetzung in der Gemeinde vorschlagen können. 

Video: „SiehDasGanze“ – Die SDGs und wir – FairStyria 2018 
https://youtu.be/ik9r2KSPG4Y 

Weitere Informationen: 
https://www.nachhaltigkeit.steiermark.at/cms/ziel/128849111/DE/ 

Quiz zum Kennenlernen der Nachhaltigkeitsziele: 
https://sdg-quiz.suedwind.at/ 

 

Veranstaltungen:

Momentan sind leider keine Präsenzveranstaltungen geplant!

Wir informieren Sie zeitgerecht.

 

Mit Unterstützung von Land und Europäischer Union, sowie des Programms für ländliche Entwicklung 2014-2020