Bgm. Robert Tulnik

„Ich gelobe“ - Neuer Gemeinderat angelobt

„Ich gelobe, der Republik Österreich und dem Land Steiermark unverbrüchliche Treue zu bewahren, die Bundesverfassung und die Landesverfassung sowie alle übrigen Gesetze gewissenhaft zu beachten, meine Aufgaben unparteiisch und uneigennützig zu erfüllen, die Amtsverschwiegenheit zu wahren und das Wohl der Gemeinde nach bestem Wissen und Gewissen zu fördern.“ Dieses Gelöbnis wurde durch die Worte „Ich gelobe“ von jedem einzelnen Gemeinderat abgelegt.

Am Montag den 3. August wurde bei der konstituierenden Sitzung im Veranstaltungszentrum in Fernitz der neue Gemeinderat angelobt. Am 6. August durften wir, Bgm. 1. und 2. Vizebgm. vor dem Bezirkshauptmann das Gelöbnis leisten.

Wir bedanken uns bei allen für das entgegengebrachte Vertrauen und ich als neuer Bürgermeister unserer spannenden Gemeinde sehe für mich eine Verpflichtung meine Arbeitskraft zum Wohl der Gemeinde einzusetzen.

Seit dem ersten Tag sind wir nun dabei uns in das sehr weite Themenfeld unserer Kommune einzuarbeiten und freuen uns über die tatkräftige und positive Unterstützung aller Gemeindebediensteten.

Die letzten Monate haben uns einmal mehr vor Augen geführt wie wichtig regionale Kreisläufe und Entscheidungskompetenzen sind. Eine funktionierende Verwaltung auf Gemeindeebene ist nicht mehr wegzudenken. Die Kommune ist für unser Zusammenleben nicht nur Systemrelevant, sondern nach der Familie die nächstgrößere Einheit um unser Leben gemeinsam zu gestalten.

Haben Sie Nachsicht, wenn jetzt in der Einarbeitungsphase die ein oder andere politische Entscheidung auf sich warten lässt. Gute Dinge brauchen Überlegung und Zeit. 

Am 14. September wird es die erste Gemeinderatssitzung geben und danach werden wir via Gemeindezeitung und Homepage im Detail berichten.

Ich freue mich darauf einen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit unserer grünen Wohlfühlgemeinde im Süden von Graz leisten zu können und auf viele persönliche Kontakte mit Ihnen.

Es macht Sinn, wenn wir unsere Gemeinschaft, unser Leben und unseren Lebensraum gemeinsam, mit vereinten Kräften stärken und gestalten!

Erwarten wir Gutes,

Bgm. Robert Tulnik