Überschalltraining des Bundesheeres für unsere Sicherheit

Behördeninformation

Von 21. Bis 31. Oktober 2019 trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Das Training ist unverzichtbar für den sicheren Flugbetrieb bei allen Einsatzfällen. Die Piloten trainieren unter realen körperlichen Belastungen, die im Simulator nicht dargestellt werden können. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen. Zur Reduzierung der bodennahen Schallausbreitung werden vom

Bundesheer folgende Maßnahmen getroffen:

  • Kurze Beschleunigungsphasen der Eurofighter
  • Die Schallverteilung wird laufend dokumentiert, um eine mehrfache Beschallung gleicher Räume auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Aussparen von Ballungsräumen.
  • Keine Flüge zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr und am Wochenende.
  • Überschall erst ab einer Höhe über 12.500 Meter

Das Österreichische Bundesheer ist bemüht, Beeinträchtigungen zu vermeiden. Sollte es dennoch zu Schadensereignissen kommen, können diese

täglich von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr telefonisch

beim Militärkommando Steiermark, an Oberst Gerhard SCHWEIGER,Tel: 0664-622 3305 gemeldet werden, oder schriftlich via e-mail mit Fotos und Beschreibung zum Schadensereignis an: presse.steiermark@bmlv.gv.at

 

Mit freundlichen Grüßen,

Gerhard Schweiger