COVID-19 Präventionsinformationen vom 17.11.2020

Hinweis: Sicherheitsmaßnahmen in 17 Sprachen https://www.integrationsfonds.at/coronainfo/

COVID-19 Präventionsinformationen vom 17.11.2020

Was ändert sich im Lockdown in Bezug auf die Gemeindedienstleistungen?

Das Wichtigste zuerst: Nur wenig, denn die Gemeinde bleibt im vollen Umfang für Sie im Dienst und sichert das Kinderbetreuungsangebot, die Wasserversorgung, den Straßendienst, die Verwaltung, die Abfallentsorgung sowie viele weitere wichtige Bereiche unseres täglichen Lebens. Geändert wird jedoch der Zugang zum Gemeindeamt. Es können alle notwendigen Parteien- und Amtshandlungen nach Terminvereinbarung wahrgenommen werden. (Das Verlassen des Hauses zur Wahrnehmung von unaufschiebbaren behördlichen Wegen im obigen Sinne (zB Teilnahme an einer Bauverhandlung) ist jedenfalls zulässig. Die Bücherei ist derzeit nur online verfügbar.

Im Gemeindeamt gilt nach wie vor, dass beim Betreten des Amtes und Verweilen im Amt gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens 1 Meter einzuhalten ist, ebenso ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Unsere Spielplätze im Freien bleiben geöffnet (Der Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung ist ausdrücklich möglich- darunter fallen auch unsere Spielplätze)

Unser Abfallsammelzentrum bleibt zu den angekündigten Zeiten geöffnet.

Sportanlagen wurden für die Öffentlichkeit geschlossen (Sportstätten dürfen generell nicht mehr zum Zweck der Sportausübung betreten werden)

Ausgenommen vom Betretungsverbot sind unter anderem: Apotheken, Lebensmittelhandel (und bäuerliche Direktvermarkter), Drogerien, Trafiken, Tankstellen, Post.Partner.

Informationen zu Maßnahmen im Zusammenhang mit der aktuellen Verordnung finden Sie unter www.sozialministerium.at/faqcoronavirus-maßnahmen

Bis zu den Lockerungen machen wir das was wir am besten können: unseren Job!

Alles Gute und bleiben Sie Gesund!

 

Bürgermeister Robert Tulnik